Top 10 Lead Nurturing Tactics, Best Practices, and Tips

Tun Sie alles, was Sie können, um Leads zu fördern? Wenn nicht, verpassen Sie große Chancen. Die Pflege von Leads ist ein Prozess, der es Ihnen ermöglicht, langfristige Beziehungen zu Ihrem Publikum aufzubauen.

Tatsächlich hat Lead Nurturing das Potenzial, den Verkaufszyklus um 23 % zu verkürzen.

Lead Nurturing ist eine der besten Möglichkeiten, Leads in Kunden umzuwandeln, und es gibt einige Best Practices, die Sie sofort implementieren müssen, wenn Sie einen starken Kundenstamm aufbauen möchten. Nachfolgend haben wir 10 Taktiken zur Lead-Pflege bereitgestellt, die Ihre Marketing- und Vertriebsteams umsetzen können.

Bedeutung der Lead-Pflege für jedes Unternehmen

Lead Nurturing ist ein Prozess, bei dem Unternehmen gezielte Inhalte und Kommunikation für Personen bereitstellen, die Interesse an ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung gezeigt haben. Das Ziel der Lead-Pflege ist es, Beziehungen zu diesen Leads aufzubauen und sie schließlich in Kunden umzuwandeln.

Lead Nurturing wirkt sich auf die gesamte Customer Journey aus und hilft Ihnen so, Ihr Unternehmen zu skalieren. Nachfolgend sind die Hauptaspekte aufgeführt, bei denen die Implementierung von Lead Nurturing Ihnen helfen kann –

  1. Erhöhter ROI
  2. Schaffen Sie dauerhafte Kundenbeziehungen
  3. Gewinnen Sie mehr hochwertige Leads
  4. Markenbekanntheit verbessern
  5. Reduzieren Sie die Kosten für die Kundenakquise
  6. Glaubwürdigkeit aufbauen

Lead Nurturing ist für jedes Unternehmen wichtig, unabhängig von Größe oder Branche. Tatsächlich kann die Lead-Pflege zu einer 50-prozentigen Steigerung der verkaufsbereiten Leads und zu einer 20-prozentigen Steigerung der Verkaufschancen führen.

Nachdem Sie nun wissen, wie sich Lead Nurturing auf Ihre Geschäftsprozesse auswirkt, ist es an der Zeit, es zu implementieren.

Schauen Sie sich diesen Blog an, um mehr über die Vorteile der Lead-Pflege zu erfahren, um Ihr Geschäft auszubauen.

10 Best Practices und Taktiken für die Lead-Pflege, die Sie implementieren müssen

Sie können ganz einfach eine Lead-Pflegestrategie erstellen, aber um eine effektive Strategie zu erstellen, müssen Sie bestimmte Best Practices implementieren. Und unten haben wir die 10 besten Lead-Pflege-Taktiken geteilt, die Ihnen helfen können, eine Verbindung zu Ihren Leads herzustellen.

1. Erstellen Sie hochgradig zielgerichtete Inhalte

Verschiedene Käufer befinden sich in unterschiedlichen Phasen des Kaufzyklus, daher ist es wichtig, Inhalte zu erstellen, die ihren spezifischen Bedürfnissen entsprechen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo Sie anfangen sollen, sollten Sie Käuferpersönlichkeiten verwenden, um Ihr Publikum zu segmentieren und zielgerichtete Inhalte zu entwickeln.

Darüber hinaus sollten Ihre Inhalte für die Interessen des Leads relevant sein und seine Schmerzpunkte ansprechen. Wenn Sie ihnen zeigen können, dass Sie ihre Bedürfnisse verstehen und eine Lösung anbieten können, werden sie eher zu einem zahlenden Kunden.

2. Implementieren Sie einen Omnichannel-Plan

Ihre Bemühungen zur Lead-Pflege sollten sich nicht auf einen oder zwei Kanäle beschränken. Erreichen Sie Leads stattdessen über eine Vielzahl von Kanälen, darunter E-Mail, soziale Medien und gezielte Anzeigen.

Omnichannel-Lead-Pflegeplan

Durch die Implementierung dieser Lead-Pflege-Taktik können Sie sich mit Ihrem Publikum auf der bevorzugten Plattform verbinden. Sie können auch ein nahtloseres Kundenerlebnis bieten und Ihre Chancen auf Lead-Konvertierung verbessern.

Ein Omnichannel-Lead-Pflegeplan ermöglicht es Ihnen, sich über mehrere Kanäle gleichzeitig mit Ihrem Publikum zu verbinden, was zu einer effektiven Lead-Pflegestrategie führt.

3. Identifizieren Sie potenzielle Leads mithilfe von Lead-Scoring

Lead Scoring ist eine ideale Methode, um Leads anhand ihrer Wahrscheinlichkeit, zahlende Kunden zu werden, zu bewerten. Diese Art von System kann Ihnen helfen, Ihre Bemühungen zur Lead-Pflege zu priorisieren und sich auf die vielversprechendsten Leads zu konzentrieren.

Lead-Scoring

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Leads zu bewerten, aber eine gängige Methode ist die Zuweisung von Punkten für Lead-Aktivitäten. Beispielsweise könnten Sie einem Lead 1 Punkt für den Besuch Ihrer Website, 3 Punkte für das Herunterladen eines Whitepapers und 5 Punkte für das Planen einer Demo geben.

Basierend auf Ihrer Lead-Scoring-Strategie können Sie entscheiden, wie viel Zeit und Mühe Sie in die Pflege dieser Leads investieren.

4. Richten Sie Ihre Vertriebs- und Marketingstrategien aus

Wenn Ihre Vertriebs- und Marketingteams nicht aufeinander abgestimmt sind, ist die Lead-Pflege nicht so effektiv. Schließlich ist Lead Nurturing eine Teamleistung.

Ihr Vertriebsteam sollte sich der Leads bewusst sein, die das Marketing pflegt, damit es rechtzeitig nachfassen kann. Ebenso sollte Ihr Marketingteam wissen, wann ein Lead an den Vertrieb weitergeleitet wurde, damit es seine Lead-Pflegestrategie anpassen kann.

Der beste Weg, um eine Abstimmung sicherzustellen, ist eine regelmäßige Kommunikation zwischen den Vertriebs- und Marketingteams. Dies kann in Form von wöchentlichen Meetings, täglichen Check-Ins oder sogar einem gemeinsamen Team-Posteingang geschehen, der Ihrem Team helfen kann, bei jedem Fortschritt auf Kurs zu bleiben.

Indem Sie Ihre Vertriebs- und Marketingbemühungen aufeinander abstimmen, können Sie Doppelarbeit vermeiden und sicherstellen, dass Leads die Aufmerksamkeit erhalten, die sie benötigen.

5. Verwenden Sie eine Lead-Pflege-Software

Lead-Pflegesoftware kann Ihren Lead-Pflegeprozess automatisieren und rationalisieren. Diese Art von Tool kann automatische E-Mails senden, Leads segmentieren und Lead-Aktivitäten verfolgen.

Mit Lead Nurturing Software können Sie Zeit und Ressourcen sparen und Ihren Leads dennoch ein hohes Maß an Service bieten.

Es gibt eine Reihe von Lead-Nurturing-Softwareoptionen auf dem Markt, also stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Recherchen durchführen und das Tool auswählen, das für Ihr Unternehmen geeignet ist. Durch die Auswahl der besten Lead-Pflegesoftware können Sie Ihren Lead-Pflegeprozess mithilfe von Marketingautomatisierung einfach automatisieren, über eine zentralisierte Datenbank verfügen und Ihre Leistung messen.

Holen Sie sich die beste Lead-Pflege-Software!

Holen Sie sich die beste Lead-Pflege-Software!

Sehen Sie sich an, wie Salesmate, die beste Lead-Pflegesoftware, Ihnen dabei helfen kann, Ihren Lead-Pflegeprozess zu rationalisieren und zu automatisieren.

Starten Sie Ihre kostenlose Testversion

6. Einzelgespräche sind wichtig

Beim Lead Nurturing geht es nicht nur um die Entwicklung der Massenkommunikation. Sie müssen sich auch Zeit für Einzelgespräche mit Leads nehmen.

Diese Gespräche können in Form von Telefonanrufen, E-Mails oder sogar persönlichen Treffen stattfinden. Sie bieten die Möglichkeit, eine Beziehung zum Lead aufzubauen und seine Bedürfnisse besser zu verstehen.

Einzelgespräche geben Ihnen auch die Möglichkeit, alle Fragen des Leads zu beantworten und Einwände zu überwinden. Infolgedessen ist es wahrscheinlicher, dass Sie Leads in Kunden umwandeln.

7. Follow-up konsequent

Konsistenz ist der Schlüssel, wenn es um Lead Nurturing geht. Wenn Sie sich einmal an einen Lead wenden und dann nie wieder nachfassen, werden sie Sie wahrscheinlich vergessen.

Wenn Sie sich andererseits zu oft melden, laufen Sie Gefahr, aufdringlich oder verkaufsfreudig zu wirken. Der beste Weg, um die richtige Balance zu finden, besteht darin, zu experimentieren und zu sehen, was für Ihr Publikum am besten funktioniert.

Eine gute Strategie zur Lead-Pflege sollte mindestens einmal pro Woche ein Follow-up beinhalten. Abhängig von Ihrer Branche und Ihrem Zielmarkt müssen Sie jedoch möglicherweise mehr oder weniger häufig nachfassen.

8. Messen Sie Ihre Ergebnisse

Lead Nurturing ist eine langfristige Strategie, daher ist es wichtig, Ihre Ergebnisse zu messen, um zu sehen, ob sie funktioniert.

Es gibt ein paar verschiedene Metriken, die Sie nachverfolgen können, darunter die Lead-Conversion-Rate, die Lead-Churn-Rate und der Customer Lifetime Value. Indem Sie diese Kennzahlen verfolgen, können Sie feststellen, ob sich Ihre Lead-Pflege-Bemühungen auszahlen.

9. Erstellen Sie Umfragen

Eine der besten Möglichkeiten, Feedback von Ihren Leads zu erhalten, ist das Erstellen von Umfragen. Umfragen können Ihnen helfen zu verstehen, was Leads in jeder Phase der Käuferreise denken, fühlen und tun. NPS-Umfragen können Ihnen auch dabei helfen, die Zufriedenheit Ihrer Kunden zu ermitteln.

Diese Informationen können verwendet werden, um Ihre Lead-Pflegestrategie zu verbessern und sicherzustellen, dass Sie in jeder Phase relevante Inhalte bereitstellen.

10. Halten Sie Ihren Lead-Pflegeprozess auf dem neuesten Stand

Lead Nurturing ist ein sich ständig weiterentwickelnder Prozess. Wenn Ihr Unternehmen wächst und sich verändert, sollte dies auch Ihre Lead-Pflegestrategie tun.

Scheuen Sie sich nicht, mit neuen Taktiken zu experimentieren, und passen Sie Ihre Strategie nach Bedarf an. Indem Sie Ihren Lead-Pflegeprozess auf dem neuesten Stand halten, können Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Leads immer das bestmögliche Erlebnis bieten.

Lead-Nurturing ist ein wichtiger Teil des Lead-Generierungsprozesses. Indem Sie diese Best Practices befolgen, können Sie eine Lead-Pflegestrategie entwickeln, die Ihnen hilft, mehr Geschäfte abzuschließen und Ihr Geschäft auszubauen.

Fazit

Da haben Sie es also – zehn Best Practices für die Lead-Pflege, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Aber das ist erst der Anfang! Denken Sie daran, dass Ihre Zielgruppe variieren kann, also testen und messen Sie immer, wie sich unterschiedliche Inhalte, Kanäle und Strategien auf Ihre Leads auswirken.

Und schließlich vergessen Sie nicht, rechtzeitig E-Mails und Anrufe zu senden, um diese Geschäfte abzuschließen.

Leave a Comment