Six Practical Ways to Help Your Team Make More Sales

Als Vertriebsleiter ist es wichtig, dass Sie ständig neue Maßnahmen ergreifen, um Ihrem Team zu helfen, mehr Umsatz zu generieren.

Hier sind sechs praktische Methoden, die Sie berücksichtigen sollten.

1. Einzelcoaching

Indem Sie Ihren Vertriebsmitarbeitern helfen, kompetenter und sicherer in ihren Ansätzen zu werden, ist regelmäßiges Coaching von entscheidender Bedeutung.

Ja, als Vertriebsleiter haben Sie sicherlich einen vollen Terminkalender, also finden Sie die Zeit dafür coachen Sie Ihr Team Es kann schwierig sein, sie in ihren Fähigkeiten und ihrem Selbstvertrauen zu unterstützen. Aber das Endziel nicht aus den Augen verlieren.

Sie möchten, dass Ihr Team mehr Umsatz macht, also lohnt es sich letztendlich, sich Zeit für Coaching zu nehmen. Wenn Ihr Verkaufsteam regelmäßig ein angemessenes Coaching erhält, ist jedes Mitglied viel besser auf den Abschluss von Geschäften vorbereitet.

Stellen Sie nur sicher, dass Sie Ihren Verkäufern auch Raum für Flexibilität und andere Freiheiten lassen. Beim Coaching geht es darum, Ihren Vertriebsmitarbeitern zu helfen, ihr Potenzial durch Lernen zu maximieren. Es geht nicht darum, ihnen einfach zu sagen, was sie tun sollen.

So erzielen Sie Ergebnisse in IFMs mit Ihren Vertriebsmitarbeitern

2. Stellen Sie sicher, dass verschiedene Tools mithilfe von APIs miteinander „sprechen“.

Grundsätzlich ist eine Anwendungsprogrammierschnittstelle ein Softwarevermittler, der es zwei Anwendungen ermöglicht, miteinander zu „sprechen“.

Eine API kommuniziert über eine Reihe von Protokollen, wodurch sie als Vermittler zwischen webbasierten Systemen, Datenbanksystemen, Betriebssystemen und Computerhardware fungieren kann, um bestimmte Aufgaben zu erledigen.

Das bedeutet, dass Sie eine effektivere Kommunikation zwischen jedem Ihrer Verkaufstools erreichen. Das wiederum hilft Ihrem Team, mehr Umsatz zu machen.

Um sicherzustellen, dass alle Ihre Tools immer effektiv miteinander kommunizieren, ist es wichtig, dass Sie den Überblick behalten Lebenszyklus der API-Entwicklung Management, das Überlegungen wie Monetarisierung, Design, Analytik und Sicherheit umfasst.

3. Setzen Sie sich realistische hohe Ziele

Das Setzen realistischer hoher Ziele ist eine der besten praktischen Methoden, um Ihrem Vertriebsteam dabei zu helfen, mehr Geschäfte abzuschließen. Sie müssen Ihrem Team jedoch auch die notwendige Anleitung geben, um diese Ziele zu erreichen.

Indem Sie hohe, aber realistische Ziele setzen, geben Sie jedem Mitglied Ihres Vertriebsteams die Chance, sein Selbstvertrauen zu stärken. Und wenn Ihre Vertriebsmitarbeiter erkennen, dass sie tatsächlich höhere Ziele erreichen können, werden sie diese Ziele viel besser erreichen können.

Denken Sie daran, dass Sie Ihre Ziele nicht zu hoch stecken sollten. Sie wollen nicht, dass die Ziele unmöglich zu erreichen sind. Aber indem Sie Ihr Team schrittweise in Richtung höherer Ziele schubsen, können Sie zweifellos das Selbstvertrauen Ihres Teams stärken und mehr Umsatz generieren.

Erwägen Sie, sich ein hohes Ziel zu setzen, das etwa 70 % Ihres Teams erreichen können. Wenn Sie niedriger gehen, riskieren Sie, dass das Ziel zu schwer zu erreichen ist. Das wiederum führt dazu, dass Ihr Team frustriert und weniger produktiv wird.

Die richtige Balance zu finden, ist entscheidend, gehen Sie also zuerst die Zahlen durch, um festzustellen, was ein realistisches hohes Ziel wäre.

4. Verwendung von CRM-Tools

Customer Relationship Management (CRM)-Software hilft Ihrem Vertriebsteam, alle Elemente seiner Beziehungen zu Kunden zu verwalten. Das bedeutet wiederum, dass sie mehr Umsatz machen können. CRM-Tools dienen im Grunde als ein einziger Ort, an dem alle Kundendaten gespeichert und für Ihre Vertriebsmitarbeiter zugänglich sind.

Durch die Einführung von CRM-Tools können Sie und Ihr Team wertvolle Einblicke in den Status jeder einzelnen Ihrer Kundenbeziehungen gewinnen. Je mehr wertvolle Daten Sie abrufen können, desto mehr können Sie Prozesse und Strategien entsprechend anpassen, um Ihrem Team dabei zu helfen, mehr Umsatz zu generieren.

Die Verwendung von CRM-Software ermöglicht es Ihnen auch, Einblicke in die allgemeine Gesundheit Ihres Unternehmens zu erhalten.

5 Gründe, warum CRM für den Vertrieb wichtig sein sollte

5. Verwenden von Vertriebsautomatisierungstools

Vertriebsautomatisierungstools wirken sich direkter auf Ihr Vertriebsteam aus, um mehr Umsatz zu erzielen. Automatisierungstools automatisieren verschiedene Elemente des Verkaufsprozesses, darunter Dateneingabe, Planung, Nachverfolgung, personalisierte Kommunikation und Verwaltung der Vertriebspipeline.

Wenn Sie Vertriebsautomatisierungstools verwenden, werden einige der Aufgaben und Prozesse Ihres Teams überflüssig, sodass Ihre Vertriebsmitarbeiter mehr Zeit für den Abschluss von Geschäften aufwenden können.

Verschiedene alltägliche Prozesse können automatisiert werden, um Aufgaben zu vereinfachen und die Effizienz in allen Komponenten des Verkaufsprozesses zu steigern.

6. Identifizieren Sie die Hindernisse Ihres Teams, um mehr Umsatz zu erzielen

Ganz einfach: Indem Sie die Hindernisse Ihres Teams identifizieren, um mehr Umsatz zu erzielen, können Sie jedem Mitglied helfen, mehr Geschäfte abzuschließen. Zu den Hindernissen gehören das Fehlen der erforderlichen Tools, das Gefühl, abgelehnt zu werden, schlechte Kommunikation und vieles mehr.

Zu den Tools können Dinge wie CRM-Software und Tools zur Vertriebsautomatisierung gehören. Wenn dies also ein Hindernis für Vertriebsmitarbeiter ist, mehr Verkäufe zu tätigen, lässt sich das leicht beheben. Wie für die Angst, abgelehnt zu werdenCoaching und Zeit, sich die Anliegen eines Mitarbeiters anzuhören, kann dem Teammitglied helfen, seine Angst zu überwinden.

Im Vertrieb kommt es jeden Tag zu Ablehnungen, aber Sie müssen Vertriebsmitarbeitern helfen, die von Ablehnungen negativ betroffen sind, um neues Selbstvertrauen zu finden.

Andere praktische Dinge, die Sie tun können, um das Vertrauen Ihres Vertriebsteams zu stärken, sind die Bereitstellung von Skripten, die auf Kundenbedenken eingehen, und sicherzustellen, dass sie genau verstehen, wie die Produkte oder Dienstleistungen Ihres Unternehmens dem Kunden helfen.

Schließlich kann eine schlechte Kommunikation ein großes Hindernis dafür sein, dass Ihr Team mehr Umsatz erzielt. Zu viele Verkäufer glauben, dass Reden der Schlüssel zum Abschluss eines Geschäfts ist, obwohl Zuhören genauso wichtig, wenn nicht sogar noch wichtiger ist.

Ihr Vertriebsteam muss sich aktiv annehmen Hörfähigkeiten zu wissen, wie man am besten auf die spezifischen Bedürfnisse und Wünsche jedes einzelnen Kunden eingeht.

Wenn sich die Anrufe Ihrer Vertriebsmitarbeiter bei Kunden eher wie ein Gespräch als wie ein Verkaufsgespräch anfühlen, baut Ihr Unternehmen dauerhaftere Beziehungen zu seinen Kunden auf und Ihr Vertriebsteam erzielt mehr Umsatz.

Sales Accelerator – Lead-Kursbeispiel finden

Leave a Comment