Purpose Under Pressure: How Breakthrough Leaders Drive Results

Zweck unter Druck: Wie bahnbrechende Führungskräfte Ergebnisse erzielen

An einem guten Tag streben die meisten wohlmeinenden Unternehmen danach, ein erstklassiger Arbeitgeber zu sein, tiefe Beziehungen zu Kunden aufzubauen und ein schnelles, nachhaltiges Wachstum voranzutreiben. Die Herausforderung besteht darin, dass der Druck von externen Investoren oder Aktionären die Führungskräfte oft in die entgegengesetzte Richtung zieht. Das Führungsteam möchte sich vielleicht auf das lange Spiel konzentrieren, aber die Dringlichkeit des vierteljährlichen Kapitalismus lenkt die Aufmerksamkeit der Führungskräfte auf kurzfristige Aktivitäten, die den langfristigen Wert tatsächlich untergraben können.

Es muss nicht so sein. Die Studie zeigt uns, dass Organisationen, die sich an einem kundenorientierten Zweck ausrichten, langfristiges Wachstum vorantreiben können, ohne kurzfristige Gewinne zu opfern.

Über die Quartalszahlen hinaus auf ein größeres Ziel zu blicken – wie die Neuerfindung einer Branche oder die Bereitstellung eines revolutionären Erlebnisses für Kunden – ist eine nachhaltigere Wachstumsstrategie, als nur Zahlen hinterherzujagen. Führungskräfte, die dies in den frühen Tagen eines Unternehmens tun, fördern mehr emotionales Engagement, Wettbewerbsdifferenzierung und letztendlich die Generierung von Einnahmen als diejenigen, die die Quartalsgewinne überindizieren.

Im Folgenden sind drei Dinge aufgeführt, die diese zweckorientierten Führungskräfte anders machen, gepaart mit realen Beispielen von drei Vorbildern, die diese Strategie angewendet haben, um übergroße Ergebnisse zu erzielen:

  1. Sie erkennen, dass Spitzentalente mehr als nur Geld wollen

Top-Talente haben die Wahl, wo sie arbeiten möchten, umso mehr in einer abgelegenen Umgebung. Um ein A-Team zu gewinnen, das Ergebnisse liefern kann, müssen Führungskräfte zeigen, dass ihr Unternehmen mehr ist als nur eine Transaktionsorganisation, in der Menschen Zeit gegen Geld eintauschen. Nachhaltiger Erfolg hängt von der Schaffung dessen ab, was wir als „Stamm der wahren Gläubigen“ bezeichnen. Dies sind die Mitarbeiter, die sich sehr darum kümmern und weit über das bloße „Häkchen“ für einen Gehaltsscheck hinausgehen.

Hubert Joly, der ehemalige CEO von Best Buy, der den viel gepriesenen Turnaround von Best Buy vorangetrieben hat, beschrieb diese entscheidende Strategie zur Mitarbeiterbindung während unseres kürzlichen Live-Gesprächs auf Linkedin SprichwortEin Unternehmen ist eine menschliche Organisation, die aus Einzelpersonen besteht, die zusammenarbeiten, um ein edles Ziel zu verfolgen. Nicht diese Geldmaschine. Natürlich ist Gewinn zwingend erforderlich … aber Gewinn ist besser als Ergebnis, nicht als Endziel. Sie beginnen mit Menschen, dann mit Kunden und schließlich mit Finanzergebnissen. Wenn Sie es umdrehen, verbringen Sie Ihr gesamtes Meeting mit Finanzen. Bei Best Buy gab uns ein Ankerzweck die Möglichkeit, die menschliche Magie zu entfesseln.“

Joly hat schon früh verstanden, dass das Kaliber und Engagement von Talenten Prädiktoren für finanzielle Ergebnisse sind. Er wusste, dass Top-Talente zwar Geld verdienen wollen, aber sie Auch sinnvolle Arbeit leisten wollen, die einen Unterschied macht.

  1. Sie gehen über die Kundenzufriedenheit hinaus; Sie setzen sich für Kundenwirkung ein

Sich um das Kundenerlebnis zu kümmern, ist ein guter Anfang, aber wenn ein Unternehmen nicht aktiv ist Verbesserung das Leben und Geschäft ihrer Kunden, das Unternehmen wird niemals den Markt erobern oder eine sinnvolle Differenzierung schaffen.

Zum Beispiel veränderte Marc Benioffs Vision für CRM-Software eine ganze Branche, weil Salesforce über die bloße Kundenzufriedenheit hinausging. Anstatt Kunden einfach das zu geben, wonach sie verlangten, konzentrierte sich Salesforce darauf, Kunden auf eine Weise zu verbessern, von der sie nicht einmal wussten, dass sie möglich ist. Benioff und sein Team skalierten die Organisation, indem sie Zehntausende von Menschen über die potenziellen Auswirkungen, die sie auf Kunden und letztendlich auf die Branche als Ganzes haben könnten, zusammenbrachten.

In seinem Buch Wegbereiterschreibt Benioff, „Ich glaube, wir treten in ein neues Zeitalter ein, in dem Kunden zunehmend Wunder von Ihnen erwarten werden. Wenn Sie den Kunden nicht in den Mittelpunkt Ihres Handelns stellen, geraten Sie ins Hintertreffen. Ob Sie Autos, Sonnenkollektoren, Fernsehprogramme oder irgendetwas anderes herstellen, bis sich Gelegenheiten bieten. Jedes Unternehmen sollte investieren, um seinen Kunden dabei zu helfen, neue Ziele zu finden und neue Wege zu beschreiten, um sie zu erreichen. Dazu müssen wir dem Drang widerstehen, schnelle, geringfügige Verbesserungen vorzunehmen, und mehr Zeit damit verbringen, genau zuzuhören, was Kunden wirklich wollen, auch wenn sie sich dessen noch nicht ganz bewusst sind.“

Benioff baute ein Unternehmen auf, das schnell wuchs, Milliarden von Dollar pro Jahr verdiente und kürzlich als Nr. 1 CRM für die 9 eingestuft wurdeth Jahr in Folge. Salesforce hat ein schnelles, nachhaltiges Wachstum skaliert, indem es über die Standardmaßnahmen zur Kundenzufriedenheit hinausgegangen ist und sich stattdessen auf eine nachhaltige Kundenwirkung konzentriert hat.

  1. Sie wissen, dass „Zweck“ mehr ist als die Worte

Zweck ist ein heißes Thema; Organisationen wissen, dass sie einen Grund brauchen, um jenseits von Geld zu sein. Doch viel zu oft verbringen Führungskräfte Monate (und viel Geld) damit, die perfekte Absichtserklärung zu erstellen, nur um mit dem normalen Geschäft fortzufahren, sobald die Erklärung veröffentlicht ist. Während eine eloquente Absichtserklärung ein guter Ausgangspunkt ist, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie an Kraft verliert, wenn sie niemandem etwas bedeutet.

Satya Nadella, der CEO von Microsoft, hat erkannt, dass selbst erfolgreiche Unternehmen kontinuierlich kalibrieren müssen. In seinem Buch Klicken Sie auf Aktualisierenschreibt Nadella, „Jede Person, Organisation und sogar die Gesellschaft erreicht einen Punkt, an dem sie es sich selbst schulden, aufzufrischen – neue Energie zu tanken, zu erneuern, neu auszurichten und ihren Zweck zu überdenken.“

Nadella wusste, dass Zweck ohne konsequente Wiederbelebung nichts weiter als eine schöne Kopie auf einer Website ist. Um nachgewiesene wirtschaftliche, engagierte und wettbewerbsfähige Vorteile zu erzielen, muss der Zweck der Organisation im Mittelpunkt des täglichen Geschäfts stehen. Das kann nicht passieren, wenn sich die gesamte Organisation nur auf Quartalsgewinne konzentriert.

Diese drei vorbildlichen Führungskräfte entfesselten die volle Kraft ihrer Ziele und verankerten sie tief in das Zentrum ihrer Geschäftsmodelle. Sie blickten über die Quartalsziele hinaus und trieben stattdessen skalierbares, nachhaltiges Wachstum voran, um etwas zu erreichen, das größer ist als sie selbst. Während ihre überwältigenden Ergebnisse für sich sprechen, ist das Modell, das sie verwendet haben, etwas, dem jede Führungskraft nacheifern kann, sei es in einem Startup, einem Turnaround oder einem bestehenden Unternehmen.

Wenn Sie nachhaltiges Wachstum erzielen möchten, widerstehen Sie dem Druck, die kurzfristige finanzielle Performance zu überindexieren. Entfesseln Sie stattdessen die menschliche Magie, gehen Sie über die Kundenzufriedenheit hinaus, um die Kundenwirkung zu steigern, und kalibrieren Sie sich kontinuierlich neu in Richtung eines größeren, mutigeren, edleren Unternehmens.

Leave a Comment