Everything You Need To Know About Social Selling

Sind Sie es leid, mit Kaltanrufen und E-Mails nirgendwo hinzukommen? Ihr Unternehmen braucht neue Kunden, aber die Umwandlung von kaltem Traffic dauert lange. Einige Leute werden sich nicht die Mühe machen, Ihnen zu antworten.

Social Selling kann helfen. Diese Verkaufsmethode konzentriert sich auf den Aufbau von Beziehungen über soziale Medien.

Beim Social Selling geht es nicht darum, sich vor Leuten zu spammen. Stattdessen lernt man die Leute kennen, bevor man ein Angebot macht.

Möglicherweise kennen Sie eine Verbindung mehrere Monate, bevor sie Kunde wird. Social Selling stellt sicher, dass sie sich gut an Sie erinnern und zu warmen Leads werden.

Wir tauchen in alles ein, was Sie über Social Selling wissen müssen. Beginnen wir mit Strategien und Ressourcen, die Ihnen zum Erfolg verhelfen.

Was ist Social Selling?

Social Selling legt den Fokus auf Social Media. Das Posten von qualitativ hochwertigen Inhalten etabliert Sie als vertrauenswürdige Quelle. Die Leute erinnern sich jedes Mal an Ihr Angebot, wenn sie Ihre Inhalte sehen.

Beim Social Selling geht es jedoch nicht nur um das Posten in sozialen Medien. Sie müssen auch Beziehungen aufbauen.

Interagieren Sie mit Personen, die Kommentare zu Ihren Beiträgen hinterlassen. Sie werden sich geschätzt fühlen und zurückkommen, um mit Ihnen zu interagieren.

Social Selling konzentriert sich weniger darauf, Ihr Publikum zu vergrößern. Es konzentriert sich auf Qualitätsverbindungen statt auf Quantität.

Statistiken belegen, dass B2B-Verkäufe von Social Selling profitieren können

Die Vorteile des Social Selling

Social Selling steigert die Bereitschaft potenzieller Kunden, mit Ihnen Geschäfte zu machen. Sie sind warme Leads, die Ihre Social-Media-Beiträge konsumieren. Sie kennen dich besser als kalter Verkehr.

Social Selling kostet auch weniger Geld als PPC-Marketing. Sie können in Social-Selling-Tools investieren, um Ihren Prozess zu optimieren. Wir werden einige dieser Tools später besprechen.

Sie können jedoch auch einen kostenlosen Ansatz im Austausch für mehr Zeit wählen. PPC-Kampagnen lassen Ihnen keine freie Wahl. Diese Anzeigen funktionieren auch nicht immer wie erwartet.

Social Selling kann auch zu mehr Empfehlungen führen. Ihre Kunden werden gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Sie haben die Beziehung über mehrere Monate aufgebaut. Es ist ja nicht so, als hätten sie gestern von dir erfahren.

Einige Kunden empfehlen anderen Unternehmen gerne Ihre Dienste. Geworbene Kunden werden Sie sehr schätzen, weil ein Freund Sie empfohlen hat.

Social-Selling-Strategien

Social-Selling-Strategien drehen sich um Interaktion. Sie können in sozialen Medien posten und mit den Kommentaren interagieren. Nur mit diesem Ansatz wird Ihre Reichweite eingeschränkt.

Sie können eine Liste mit potenziellen Kunden erstellen und mit jedem interagieren. Hinterlasse Kommentare zu ihren Inhalten, damit sie dich sehen. Das Kommentieren der Inhalte anderer Personen für 15-30 Minuten pro Tag erhöht Ihre Sichtbarkeit.

Der Interessent sieht Sie nicht nur, sondern auch seine Kontakte. Einige ihrer Verbindungen klicken möglicherweise auf Ihr Profil, um zu sehen, was Sie tun. Sie können sich nach Ihren Diensten erkundigen.

Verwenden Sie einen durchsuchbaren Titel in Ihrer LinkedIn-Biografie. Wenn Sie ein Geschäftsverkäufer sind, fügen Sie diese Beschreibung am Anfang Ihrer Biografie hinzu. Diese Suchfähigkeit führt zu mehr Konvertierungen.

Das Sammeln von Bestätigungen von Kollegen wird dazu beitragen, Ihre Glaubwürdigkeit zu stärken. LinkedIn-Empfehlungen dienen als sozialer Beweis. Empfehlungen können die Conversions Ihrer Social-Selling-Bemühungen steigern.

Die Erweiterung Ihres Netzwerks hilft. Social Selling verfolgt jedoch einen strategischen Ansatz. Verbinden Sie sich mit den gegenseitigen Verbindungen Ihrer Interessenten.

Menschen neigen dazu, sich mit Menschen zu verbinden, die ihnen ähnlich sind. Wenn Ihnen ein Interessent gefällt, sollten Sie erwägen, mehr Leute in seinem Netzwerk zu kennen.

Sie können auch Social-Media-Gruppen beitreten und mit Personen in ihnen interagieren. Ein beliebter Mitwirkender in einer Social-Media-Gruppe zu werden, kann Ihnen helfen, Fuß zu fassen.

Verkaufen Sie nicht in diesen Gruppen. Konzentrieren Sie sich auf den Wert.

Personen, denen Ihre Beiträge gefallen, besuchen Ihr Profil. Lassen Sie Ihre Profilseite den Verkauf übernehmen.

Social Selling: 10 Social Media Best Practices für Verkäufer

Beliebte Tools für Social Selling

Geschäftsinhaber integrieren Online-Tools, um Zeit und Geld zu sparen. Sie erhalten Zugriff auf wichtige Funktionen, die ihnen helfen, potenziellen Kunden einen Schritt voraus zu sein.

Sie können mehrere Social-Selling-Tools finden. Wir haben einige unserer Lieblingstools in die engere Wahl gezogen, um eine Grundlage zu schaffen.

LinkedIn Verkaufsnavigator

LinkedIn Verkaufsnavigator ist eine grundlegende Ressource für jeden LinkedIn-Benutzer. Diese Ressource bietet erweiterte Targeting-Möglichkeiten und unbegrenzte Suchvorgänge.

Sie können Suchanfragen lokalisieren, um potenzielle Kunden in Ihrer Nähe anzusprechen. Unternehmen können die Lead-Aktivität verfolgen, um die Customer Journey zu bewerten.

Mit dem LinkedIn Sales Navigator können Sie sehen, wer Ihr Profil besucht hat. Diese Einblicke helfen Ihnen, Schleicher zu erreichen und Gespräche zu führen.

eLink Pro

eLink Pro ist eine Automatisierungssoftware, die Ihre LinkedIn-Bemühungen verbessert. Sie können eine automatische Nachricht an Verbindungen der 1. Ebene senden.

Diese automatisierten Nachrichten initiieren Konversationen. Sie fungieren als Willkommens-E-Mail für einen neuen Abonnenten.

Sie können eine Frage stellen oder eine Ressource bereitstellen, um ein Gespräch anzuregen. Reagieren Sie schnell auf jeden, der auf Ihre erste Nachricht antwortet.

Mit eLinkPro können Sie auch Suchen mit eindeutigen Kriterien erstellen und speichern. Sie können die Kriterien um Ihren Kunden-Avatar herum festlegen.

LeadFeeder

LeadFeeder gibt Ihnen Einblicke darüber, wer Ihre Website besucht. Sie können Personen und Unternehmen verfolgen, die Ihre Inhalte konsumieren.

LeadFeeder ermöglicht es Ihnen, mit Personen in Kontakt zu treten, die Ihre Website besuchen und wieder verlassen. Website-Besucher konvertieren besser als Personen, die Ihre Seite nie besucht haben.

LeadFeeder zeigt Ihnen auch, was Besucher auf Ihrer Website tun. Sie können sehen, welche Seiten ihre Aufmerksamkeit erregen und welche Seiten sie abspringen lassen.

Wenn Sie Interessenten auf eine Verkaufsseite leiten, sollten Sie LeadFeeder verwenden, um Ihre Bemühungen zu messen.

Umsetzung von Social-Selling-Strategien

Jetzt wissen Sie, wie Social Selling funktioniert. Sie können warme Leads gewinnen und diese in Kunden umwandeln.

Sie müssen Social-Selling-Strategien implementieren, um Ergebnisse zu sehen. Unternehmer werden Fehler auf dem Weg machen. Sie müssen es jedoch nicht alleine schaffen.

Denken Sie daran, dass das Ziel von Social Selling nicht darin besteht, beim ersten Kontakt einen Verkauf zu erzielen. Es existiert, um sinnvolle Beziehungen aufzubauen. Verwenden Sie diese bewährten Social-Selling-Praktiken, um Einblicke in Ihre Zielgruppe zu erhalten, Leads zu pflegen und letztendlich Verkäufe zu generieren.

20 Schritte zum Social Selling

Leave a Comment